Herbstmeister x 3

Die Nachwuchsfußball-Spielgemeinschaft „Mühlviertler Alm“ zwischen den beiden Union-Sportvereinen Königswiesen und Unterweißenbach kann auf einen erfolgreichen Herbst zurückblicken. Insgesamt nehmen ca. 140 Kinder in 9 Mannschaften am Meisterschaftsbetrieb teil und werden von 25 erfahrenen Trainern ehrenamtlich betreut.

Alle Mannschaften zeigten tolle Leistungen, aber besonders stachen die U11, die U13 und die U16-Mannschaft hervor, denn diese drei Mannschaften schafften es zum Herbstmeistertitel.

Bei der U16 wurde ausgelassen der Aufstieg in die Regionsliga gefeiert.

Das Ziel, möglichst viele eigene Talente selbst auszubilden wird von den Trainerteams der Spielgemeinschaft „Mühlviertler Alm“ perfekt umgesetzt, denn einige der Jungkicker konnten bereits Luft in der Kampfmannschaft und Reservemannschaft schnuppern.

Bericht: Gerald Steiner, Nachwuchsleiter UKW
Foto: Michael Karlinger

Genialer Abschluss mit Jubiläumstor

Einen wichtigen und verdienten 3:1 Sieg erspielten sich unsere Jungs zum Abschluss der Herbstsaison gegen Unterweitersdorf. In der 1. Halbzeit konnten unsere Gäste das Spiel noch offen halten und gingen auch mit einer 1:0 Führung durch das Tor von Franz Strohmayer in der 19. Minute zum Pausentee.

Trainer Christian Haslinger fand in der Pause die richtigen Worte, denn in Halbzeit zwei war unsere Mannschaft wie ausgewechselt. In Minute 49 war es dann soweit, unser Goalgetter Manfred „Bubi“ Mayrhofer verwandelte einen Elfmeter zum Ausgleich. Zugleich war es sein 200. Tor in der Kampfmannschaft. Ab jetzt hatten wir das Spiel gänzlich unter Kontrolle, das Spielgeschehen spielte sich nur mehr in der Hälfte von Unterweitersdorf ab. Der stark spielende Lukas Wurzer erlöste uns mit seinem Tor in der 59. Minute. Den Sack endgültig zumachen durfte unser Abwehrchef Markus Hackl mit einem Freistoß in der Schlussphase.

In Minute 90 wurde dann „Bubi“ Mayrhofer unter tosenden Applaus verabschiedet. Statt ihm wurde Thomas Haider mit seinem 1. Einsatz in der KM belohnt, Sekunden später hatte er sogar das 4:1 am Fuß, sein Schuss fiel aber leider ein wenig zu schwach aus.

Die Freude kannte aber nach dem Schlusspfiff vom guten Schiedsrichter Dursun Mehmet keine Grenzen. Unsere Kicker gehen mit einem Erfolgserlebnis in die wohl verdiente Winterpause, das Trainerteam ist mit der Punkteausbeute nach einer schwierigen Saison mit vielen Verletzten sehr zufrieden.

U11 geht ins letzte Heimspiel

Die U11 startet nach einer tollen Herbstsaison in das letzte Heimspiel im Kalenderjahr 2021. Gegner ist dieses Mal die bärenstarken Mannschaft der SPG Pregarten.

Anstoß ist am kommenden Freitag um 18.00 Uhr am Sportplatz in Unterweißenbach. Die Burschen der U11 freuen sich natürlich auf eine tatkräftige Unterstützung der Zuschauer!

Im Anschluss spielt dann die U16 der SPG Mühlviertler-Alm gegen Union Ried/Riedmark.

Letztes Spiel vor der Winterpause

Bevor die verdiente Winterpause ansteht bestreiten unsere Jungs am kommenden Samstag das letzte Spiel in der heurigen Saison. Die Sportunion Unterweitersdorf ist zu Gast bei unserem Heimspiel in Kaltenberg.

Die Mannschaft rund um Trainer Daniel Hartl liegt aktuell in der Tabelle 3 Punkte vor uns auf dem 8.Platz. Unsere Mannschaft wird natürlich alles daran setzen um mit der Hartl-Elf nach Punkten gleich zu ziehen und ganz besonders auf die empfindliche 2:6 Niederlage im vorigen Jahr vergessen zu lassen.

Beide Mannschaften werden mit breiter Brust in dieses Match gehen, die Unterweitersdorfer gewannen die letzten beiden Spiele und auch unsere Kicker konnten sich beim etwas überraschenden Sieg gegen Gutau in der letzten Runde viel Selbstvertrauen holen. Schiedsrichter Dursun Mehmet aus Linz wird diese spannende Partie um 14:00 Uhr anpfeiffen. Das Vorspiel der Reservemannschaften geht schon um 11:45 Uhr über die Bühne.

Befreiungsschlag auswärts in Gutau

Den ersten Auswärtssieg seit über einem Jahr fuhren etwas überraschend unsere Jungs in Gutau ein. Die starke Heimelf rund um Trainer Ametzberger konnte nach 90 intensiven Minuten mit 3:2 bezwungen werden.

Lukas Berger ließ unsere Mannschaft früh jubeln, in Minute 8 erzielte er das Führungstor. Nach 2 Treffern von Philipp Hoheneder ging Gutau jedoch mit einem knappen Vorsprung in die Pause. Die Kabinenansprache von unserem Coach sollte Früchte tragen, denn unser Team konnte das Match noch in der 2. Halbzeit drehen. Captain Manuel Schmickl und Goalgetter Manfred „Bubi“ Mayrhofer stellte mit ihren Toren die Weichen auf Sieg. Mit viel Glück und mit guten Saves von unserem Tormann Jürgen Himmelbauer retteten wir die verdienten drei Punkte über die Zeit. Nach dem Schlusspfiff des hervorragenden Schiedsrichter Alen Mesic kannte der Jubel keine Grenzen.

Letztes Spiel im Herbst findet am kommenden Samstag gegen Unterweitersdorf wieder in Kaltenberg statt.

Danke für die Spende

Wir bedanken uns bei der Raiffeisenbank Mühlviertler Alm, Bankstelle Unterweißenbach für die Spende von € 750,- anlässlich unseres Neubaus. Die Übergabe erfolgte auf der Baustelle durch Bankstellenleiter Helmut Hennerbichler.

Vorletztes Herbstspiel gegen Gutau

Am kommenden Sonntag sind wir in der vorletzten Runde in Gutau zu Gast. Das letzte Aufeinandertreffen liegt coronabedingt schon etwas länger zurück: fast am Tag genau vor zwei Jahren kassierten wir zuhause im Oskar Böhm Stadion eine empfindliche 1:4 Niederlage. Natürlich wird unser Team alles daran setzen um sich zu rehabilitieren.

Schiedsrichter Alen Mesic wird die Partie um 14:30 Uhr anpfeiffen, das Vorspiel der Reserve beginnt bereits um 12:30 Uhr. Gutau liegt in der Tabelle mit 14 Punkten vier Punkte vor uns an 10. Stelle. Beim Team rund um Trainer Roland Ametzberger schlug, so wie bei uns, im Laufe des Herbstes der Verletzungsteufel gnadenlos zu, deswegen kommt für beide Vereine die Winterpause nicht ungelegen.

Unbesiegt in die Winterpause

Unsere U9-Nachwuchskicker können nach einer starken Herbstsaison in die verdiente Winterpause gehen.

Bei insgesamt vier Turnieren in Schwertberg, Unterweißenbach, Schönau und Bad Zell sah man wieder tolle Dribblings, scharfe Schüsse und sehenswerte Spielzüge unserer kompakten Mannschaft. Von den insgesamt 17 Spielen konnten sage und schreibe 15 Partien gewonnen werden, nur zweimal teilte man sich die Punkte, beide Male mit dem starken Team aus Pabneukirchen. In diesen ganzen Begegnungen konnten insgesamt 55 Tore aus allen Lagen erzielt werden und man bekam nur 13 Gegentreffer - großes Kompliment an die gesamte Mannschaft!

Das Trainerteam, bestehend aus Ralph Windischhofer, Philipp Katzenschläger und Klaus Ittensamer, freut sich natürlich besonders, dass man immer wieder das eine oder andere neue Gesicht beim Training begrüßen darf.

Ende November startet dann die Hallensaison, in der natürlich an die Leistung angeknüpft werden möchte.

Mit großen Schritten zum neuen Klubgebäude

In den letzten Tagen ging es rund auf unserer Baustelle. Nach dem raschen Abriss ging es tags darauf gleich mit dem Wiederaufbau los.

Es geht Schlag auf Schlag – das Fundament wurde gemacht, Piloten geschlagen, unzählige Eisenkörbe gebunden und Matten verlegt. Am Donnerstag wurde bereits die Bodenplatte betoniert und jetzt wird gemauert.

Durch die vielen helfenden Hände geht es rasch voran und die ersten Mauern stehen bereits.

Danke euch allen – ihr seit Spitze!

Falls auch du uns unterstützen möchtest, einfach bei uns melden!

Auf unserer Website www.union-uw.at werden regelmäßig Fotos hochgeladen. Somit können alle den Baufortschritt – vom Ausräumen, Abriss bis zu den laufenden Tätigkeiten – miterleben.

Leider keine Überraschung gegen Lichtenberg

Leider keine Überraschung brachte das Meisterschaftsspiel gegen den überlegenen Tabellenführer aus Lichtenberg. Unsere Jungs zogen mit 0:3 den Kürzeren.

Unsere Gäste waren vor der Begegnung schon vier Spiele ohne Gegentreffer. Dieses Mal klingelte es zwar in ihrem Kasten, aber leider gab der Schiedsrichter beide vermeintlich regulären Treffern der Heim-Elf nicht.

Wir können trotzdem stolz sein auf diese Leistung. Dem SV Lichtenberg gratulieren wir herzlich zum Herbstmeistertitel. Das vorletzte Spiel in dieser Saison folgt am kommenden Sonntag auswärts gegen Gutau.