Taktische Meisterleistung

Bei perfekten äußerlichen Bedingungen konnten unsere Jungs trotz des Ausfalls von 4 Stammspielern einen beachtlichen Erfolg in Kefermarkt einfahren. Die von unserem Coach Christian Haslinger bestens eingestellte Truppe mitsamt einer neu formierten Abwehrkette hatte über die 90 Minuten die komplette Kontrolle über das Spiel.

In der 15. Minute war es dann soweit, Lukas Berger besorgte nach einem genialen Spielzug den Führungstreffer für unser Team. Leider wurden darauf viele hochkarätige Chancen vergeben und so ging man mit dem Minimalvorsprung in die Halbzeitpause. Auch in Halbzeit Zwei merkte man, dass unsere Mannschaft an diesem Tag den Sieg mehr wollte.

In Minute 62 dann die Vorentscheidung: Lukas Wurzer hämmerte den Ball aus 40 Meter nach einem Freistoß in das Kreuzeck – Marke Tor des Jahres. Die Offensivbemühungen der Heimmannschaft wurden dann mit einem Elfmeterpfiff belohnt und Sabani erzielte vom Punkt den Anschlusstreffer. Nach dem kurzen Schockmoment konnten aber unsere Jungs den 2:1 Sieg über die Zeit retten.

Der hervorragende Schiedsrichter Johann Mayr pfiff die Partie zur Freude der zahlreichen mitgereisten Fans nach 97 Minuten ab, anschließend kannte die Freude bei den Spielern und beim Trainerteam keine Grenzen.

Weiter geht es bereits am kommenden Mittwoch, da erfolgt in Kaltenberg das Nachtragsspiel gegen Sandl,

Auswärtsspiel in Kefermarkt

Bereits am kommenden Freitag sind unsere Jungs beim Abendspiel zu Gast in Kefermarkt.

Bei unseren Gastgebern der Union Kefermarkt kann man einen deutlichen Aufwärtstrend wahrnehmen, so konnte die Mannschaft von Trainer Ionel Cosmin Mocea die letzten beiden Spiele für sich entscheiden und rückte in der aktuellen Tabelle auf Rang sieben vor.

Unsere Mannschaft hinkt derzeit etwas der guten Form hinterher, die man zu Beginn der Meisterschaft hatte. Nun möchten wir natürlich die Wende schaffen und in Kefermarkt mit drei Punkten einen Aufwärtstrend starten.

Von den letzten fünf Spielen gegen die Union Kefermarkt konnten wir mit 3 Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage durchaus positiv abschließen (2:1,3:1,1:0,0:0,3:5).

Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung aus Unterweißenbach.

Schiedsrichter der Begegnung ist Johann Mayr.

Anstoß Kampfmannschaft 20:00

Reserve 18:00

FORZA UWB

Keine Punkte in Alberndorf

Leider keinen guten Tag erwischten unsere Jungs beim Auswärtsspiel in Alberndorf. Die Heimmannschaft rund um Headcoach Herbert Danninger war in allen Belangen besser und feierte somit einen verdienten 3:1 Heimsieg.

Durch Tore von Wosmik und Brandstetter wurde das Spiel kurz nach der Pause entschieden. Die Bemühungen, das Spiel zu drehen, wurden dann durch einen mehr als fragwürdigen Elfmeter zerstört.

Trainer-Sohn Rafael Danninger blieb eiskalt und machte bei dieser Partie den Deckel drauf. Das Ehrentor von Lukas Kern in der Nachspielzeit war dann leider nur mehr Ergebniskosmetik.

Die nächste Gelegenheit für unser Team, um wieder in die Spur zu kommen, gibt es bereits am kommenden Freitag, da sind wir zu Gast in Kefermarkt.

Auswärtsspiel in Alberndorf

Nach der empfindlichen Niederlage am vergangenen Spieltag gegen die SPG Windhaag/Leopoldschlag gastiert unsere Mannschaft bereits am Samstag, den 14.05., bei der Union Alberndorf. Geleitet wird das Spiel von Schiedsrichter Rupert Grübl.

Die Mannschaft von Trainer Herbert Danninger liegt derzeit mit 15 Punkten am Tabellenende der 2. Klasse Nordmitte. Von den letzten fünf Spielen konnten die Alberndorfer drei volle Erfolge feiern, die letzte Niederlage mussten sie am vergangenen Spieltag gegen Hagenberg einstecken.

Nach vier Runden ohne Niederlage fiel unsere Truppe leider durch das verlorene Spiel in Runde 21 mit 27 Zählern auf Rang 10 zurück. Natürlich ist unsere junge Mannschaft deshalb um Wiedergutmachung bemüht.

Von den Letzten fünf Spielen gegen die Union Alberndorf konnten wir 3 Siege und 2 Niederlagen verbuchen (1:0, 2:0, 1:2, 5:2, 4:5).

Unsere Jungs freuen sich auf viele Mitgereiste Fans.

Anstoß Kampfmannschaft 17:00
Reserve 15:00

Siegesserie gerissen

Eine bittere 1:2 Niederlage mussten unsere Jungs am Wochenende in Leopoldschlag einstecken. Bei katastrophalen Platzverhältnissen war an diesem Tag an ein normales Fußballspiel leider nicht zu denken. Jede Aktion war auf dem Untergrund auf Zufall aufgebaut, dieser absolut ligauntaugliche Rasen hat unglücklicherweise auf unserer Seite zwei Verletzte gefordert.

Nach einigen Chancen auf beide Seiten ging es torlos in die Kabinen, den besseren Start in die 2. Halbzeit erwischte danach unser Team. In der 55. Minute erzielte Jungkicker Lukas Kern nach einem schönen Konter sein Premierentor in der Kampfmannschaft.

In weiterer Folge passte man sich aber leider dem Spiel der Hausherrn an und so wurde die Kralik-Elf immer stärker und konnten schlussendlich mit zwei Toren durch Dreiling und Zuschrott das Spiel drehen.

Weiter geht es kommenden Samstag auswärts gegen Alberndorf.

Tennis-Trainingslager unserer Damen und Herren

Die Sektion Tennis startete mit einem Trainingslager in die Saison. Nach 2-jähriger Pause konnten unsere Damen letztes Wochenende vom 29.4. bis 1.5. im Hotel Riederhof in Graz und die Männer am Wochenende davor vom 21.4. bis 24.4. am Brennseehof in Kärnten einige Trainingseinheiten absolvieren. Bei den Trainings wurde nicht nur an Technik und Treffsicherheit gearbeitet, sondern auch die Spieltaktik stand im Fokus, um für die verschiedensten Bewerbe der Saison bestens vorbereitet zu sein. Aber auch abseits der Plätze kam der Spaß nicht zu kurz. 😀

Auswärtsspiel beim Tabellenschlusslicht

Nach unserem starken 5:0 Kantersieg gastieren unsere Jungs am kommenden Sonntag in Leopoldschlag. Diesmaliger Gegner ist die SPG Windhaag/Leopoldschlag. Die Gastgeber finden sich mit nur einem Sieg und vier Niederlagen am unteren Ende der Tabelle wieder.

Unser junges Team konnte mit zwei Siegen in den letzten beiden Spielen auf Tabellenrang 8 vorrücken. Die Mannschaft von Coach Haslinger wird auch am Sonntag in Leopoldschlag alles daran setzen, wieder als Sieger vom Platz zu gehen und mit 3 Punkten nach hause zu fahren!

Von den letzten fünf Spielen gegen die SPG konnten wir vier gewinnen und mussten nur einmal als Verlierer vom Platz gehen (5:2, 5:0, 3:2, 1:3, 3:2). Mit Toren wird beim Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften auch nicht gespart, somit steht einem spannenden Muttertagsspiel nichts mehr im Wege.

Unsere Jungs freuen sich auf zahlreiche mitgereiste Fans. Ankick der Reservemannschaften ist um 15:00 Uhr, die Kampfmannschaft spielt ab 17:00 Uhr.

Furioser Kantersieg gegen Hagenberg

Mit einer kollektiven Glanzleistung konnte man einen 5:0 Heimsieg gegen Hagenberg einfahren. Die Gäste konnten sich bei Torhüter Spendlingwimmer bedanken das seine Mannschaft nicht komplett unter die Räder gekommen ist.

Vom Anpfiff an war klar wer an diesem Tag den Sieg mehr wollte, unsere Jungs legten mit offensivem Powerfußball los und ließen über die gesamten 90 Minuten keine Zweifel aufkommen wer die bessere Mannschaft war an diesem Tag.

In Minute 31 wurde der Torreigen von unserem Kapitän Benjamin Stellnberger eröffnet. Kurz vor dem Pausentee war es dann soweit: Jungkicker Tobias Lehner erzielte sein erstes Tor in der Kampfmannschaft nach idealer Vorlage von Benjamin Stellnberger. Auch nach dem Seitenwechsel hatte man das Spiel zu 100% unter Kontrolle, nach etlichen Chancen waren es dann Lukas Berger, Lukas Wurzer und Dominic Nötstaller, die mit ihren Toren den 5:0 Sieg herstellten.

Neben den schönen Toren war auch die Art und Weise toll, wie der Sieg zustande gekommen ist. Der Gegner hatte nicht eine einzige nennenswerte Chance und hatte an diesem Tag mit unserem kontrollierten Offensivfußball ihre Mühen.

Weiter geht es nächsten Sonntag beim Auswärtsspiel in Leopoldschlag gegen die SPG Windhaag/Leopoldschlag.

Heimspiel gegen Hagenberg

Nach dem vollen Erfolg in Reichenau kommt es am Samstag zum Duell gegen den aktuell 11.  der laufenden Meisterschaft, dem ASV Hagenberg.

Die Mannschaft von Trainer Fabian Sailer konnte nach zwei Niederlagen und einem Unentschieden zuletzt einen 2:0 Auswärtssieg gegen die SPG Windhaag/Leopoldschlag feiern.

Unsere Jungs sind jetzt mittlerweile drei Spiele unbesiegt und kommen nach dem 1:0 Erfolg in Reichenau mit etwas Rückenwind in die „ausgeliehene“ Heimstätte der Union Liebenau.

Bei den letzten fünf Aufeinandertreffen konnte unser Team 3x gewinnen und ging 2x als Verlierer vom Platz.  Für Spannung und Torgarantie sollte auch gesorgt sein, da in den letzten 11 Begegnungen insgesamt 63 Tore erzielt wurden – umgerechnet wären das unglaubliche 5,7 Tore pro Partie.

Unsere Junge Mannschaft freut sich natürlich auf zahlreiche Besucher in Liebenau.

Beginn der Reserve 14:45 Uhr, Kampfmannschaft 17:00 Uhr.

Knapper Sieg in Reichenau

Einen 1:0 Auswärtssieg konnten unsere Jungs am Wochenende in Reichenau feiern. Obwohl die Heimmannschaft in dieser Partie ein leichtes Chancenplus hatte, waren diese drei Punkte für unsere Jungkicker am Ende des Tages hochverdient.

Ohne den verhinderten Coach Christian Haslinger übernahmen wir nach einem etwas nervösen Beginn immer mehr das Kommando über das Spiel. Kapitän Benjamin Stellnberger war es, der unser Team in Minute 62. auf die Siegesstraße führte: mit seinem 46. Tor in der Kampfmannschaft ließ er seine ganze Routine aufblitzen.

Nachdem an diesem Tag unser bestens aufgelegter Tormann Jürgen Himmelbauer in der Schlußphase einige Halbchancen der Reichenauer zunichte gemacht hat pfiff der sehr gute Schiedsrichter Mahmut Abdulkadir nuri Culcu diese intensive Partie zur Freude unserer zahlreich mitgereisten Fans ab.

Nach diesem wichtigen Sieg sind wir nun schon drei Spiele unbesiegt und haben den  Abstand zum Tabellenende vergrößern können. Kommenden Samstag geht es dann weiter in Liebenau, Gegner ist der ASV Hagenberg.