Wichtiger Sieg gegen Windhaag/Leopoldschlag

Einen wichtigen Sieg für das Selbstvertrauen erreichten unsere Kicker gegen die SPG Windhaag/Leopoldschlag. In Minute 12 machte Lukas Wurzer für unser Team den Ausgleich nach frühem Rückstand, durch weitere Tore von Joker Florian Haslinger und Markus Hackl erhöhten wir im Laufe des Spiels auf 3:1.

Der Anschlusstreffer der Gäste 10 Minuten vor Ende änderte aber nichts mehr am Ausgang des Spiels und es konnte ein hochverdienter Sieg eingefahren werden. Mit diesen drei Punkten verschafften sich unsere Jungs im Tabellenkeller ein wenig Luft. Nächsten Freitag hat man dann die Chance den Anschluss zum Mittelfeld herzustellen und die hinteren Plätze zu verlassen. Gegner ist dieses Mal die Union Alberndorf, gespielt wird wieder in Kaltenberg.

Heimspiel gegen SPG Windhaag/Leopoldschlag

Freitag kommt es in Kaltenberg ab 20:00 Uhr zum Duell gegen die SPG Windhaag/Leopoldschlag. Die Kralik-Elf wartet schon fünf Spiele auf einen vollen Erfolg – der Sieger in diesem Match kann sich wieder Hoffnungen machen und den Anschluss ans Mittelfeld finden.

Schiedsrichter Anel Haliti wird diese Partie leiten. Die letzte Begegnung vor einem Jahr endete mit einer empfindlichen Niederlage, deshalb sind unsere Jungs natürlich darauf aus sich zu revanchieren.

Keine Punkte in Hagenberg

Leider ging unsere Mannschaft gegen Hagenberg in der 7. Runde der laufenden Meisterschaft leer aus: durch Tore von Philip Pilgerstorfer, Noah Bauer und Bastian Gruber sowie dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch einen Elfmeter von Markus Hackl endete dieses Spiel bei perfektem Wetter mit einem 3:1 Heimsieg der Sailer-Elf.

Weiter geht es schon kommenden Freitag gegen die SPG Windhaag/Leopoldschlag, gespielt wird unser „Heimspiel“ wieder in Kaltenberg.

Auswärtsspiel gegen Hagenberg

In der 7. Runde sind wir am Sonntag zu Gast in Hagenberg. Unsere Mannschaft möchte sich natürlich für die deftige Klatsche im vorigen Jahr revanchieren. Diese 0:4 Niederlage am 24. Oktober 2020 war ja des letzte Meisterschaftsspiel bevor die Saison 2020/2021 abgebrochen wurde.
Die Heimelf von Trainer Fabian Sailer ist schon seit drei Spielen ungeschlagen und belegt momentan den 8. Platz in der Tabelle. Anpfiff der Partie ist um 16:00 Uhr, geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Daniel Postlbauer.

U11 mit erstem Heimspiel

Die U11 unter Windischhofer Bruno und Raffetseder Michael startet nach drei tollen Auswärtsspielen in das erste Heimspiel der Saison 2021/22. Gegner ist die Mannschaft aus Wartberg.

Anstoß ist am kommenden Freitag um 18.00 Uhr am Sportplatz Unterweißenbach. Die Burschen der U11 freuen sich natürlich auf eine tatkräftige Unterstützung der Zuschauer!!!

Misslungene Premiere in Kaltenberg

Nach einem Blitzstart unserer Mannschaft und dem Führungstreffer in der 2. Minute durch Markus Hackl wurde das Spiel durch zwei Standards von Kapitän Reinhard Horner zu Gunsten von Reichenau entschieden.

Damit ging das erste von sechs „Heimspielen“ in Kaltenberg gehörig in die Hose. Die nächste Möglichkeit zu punkten ist bereits am kommenden Sonntag auswärts in Hagenberg.

Mixed Doppel Vereinsmeisterschaft 2021

Letzten Samstag, am 11. September fand am Tennisplatz das Highlight des Jahres statt. Der beliebte Mixed-Doppel-Bewerb wurde ausgetragen. Insgesamt 10 Paare, eingeteilt in zwei 5er Gruppen, kämpften um den Sieg. Nach vielen Games und Ballwechseln sowie einer Regenpause konnten sich das Team Petra Kern und Jürgen Himmelbauer zu den Siegern küren. Im Finale gewannen die beiden gegen Sabine Himmelbauer und Markus Holzweber mit einem knappen 6:4. Das Siegerpodest wurde mit dem Team Claudia Ackerl und Thomas Lindner abgerundet.

Wir gratulieren allen zu den hervorragenden Leistungen!

Trotz der Regenphasen wurde mit viel Elan und Begeisterung das Turnier immer wieder fortgesetzt. Im Anschluss feierten sowie fachsimpelten die Teilnehmer in gemütlicher Runde bei Speis und Trank bis in die Nachtstunden.

Vielen Dank an alle für die fairen Spiele und den gemütlichen Nachmittag!

Erstes „Heimspiel“ in Kaltenberg gegen Reichenau

Diesen Sonntag begrüßen wir in der 6. Runde die Sportunion Reichenau-Ottenschlag-Haibach. Unser Gegner aus dem Bezirk Urfahr/Umgebung kam, so wie unsere Mannschaft, denkbar schlecht aus den Startlöchern. Nach drei Niederlagen zu Saisonbeginn ist man jedoch schon 2 Spiele ungeschlagen: die Elf von Trainer Philipp Pfister liegt mit 4 Punkten an der 9. Stelle.
Die letzten vier Spiele gegen Reichenau wurden allesamt gewonnen, Schiedsrichter Klaus Biebl wir die Partie um 16:00 Uhr anpfeiffen. Wir hoffen auf viel Unterstützung in Kaltenberg, sodass wir die Serie gegen die Reichenauer Mannschaft von Kapitän Reinhard Horner ausbauen können.
Diese Begegnung ist gleichzeitig der Beginn der Heimspielserie in der restlichen Saison, nicht weniger als sechs von acht Spielen werden in Kaltenberg (aufgrund des Gebäudebaus auf unserer Anlage) ausgetragen.

Gerechte Punkteteilung in Pierbach

Ende Gut, alles Gut – obwohl wir bis zur 93. Minute auf den Ausgleich warten mussten war es im Großen und Ganzen ein gerechtes Unentschieden. In beiden Lagern war man sich nach dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Nemeth einig, dass sich an diesem Tag keine Mannschaft den Sieg verdient hat.

Das Spiel begann leider für unsere Elf denkbar ungünstig, nach einem Stangenschuss von unserem Goalgetter Bubi Mayrhofer und einem vergebenen Elfmeter in der Anfangsphase kam noch ein individueller Fehler unserer Hintermannschaft dazu. Roman Inreiter war in Minute 13 der Nutznießer und schob den Ball zur Führung für die SPG Pierbach/Rechberg ein. Das war für unser Team ein Schock und wir erholten uns über die ganze Partie nicht mehr richtig. Es war einer unserer Jüngsten, nämlich der 17-jährige Flo Haslinger, der uns in der Nachspielzeit mit seinem ersten Kampfmannschaftstor erlöste und zum 1:1 ausglich.

Herzliche Gratulation auch an die Reservemannschaft, die nach einer fulminanten Leistung mit 6:0 gewann. Weiter geht es kommenden Sonntag in Kaltenberg gegen Reichenau.

Derbytime in Pierbach

Am kommenden Sonntag kommt es in Pierbach zum Derby gegen die SPG Pierbach/Rechberg, um 16:00 Uhr wird Schiedsrichter Mario Nemeth diese mit Spannung erwartete Partie anpfeiffen. Dabei gilt es eine Unserie zu brechen, bei den letzten sechs Begegnungen (davon fünf in Pierbach) endeten allesamt mit keinem vollen Erfolg für unsere Jungs. Nach dem tollen Punktgewinn in der vergangenen Runde reisen wir aber mit breiter Brust nach Pierbach.
Die Heimelf rund um Trainer Thomas Bauernfeind liegt mit drei Punkten und dank der besseren Tordifferenz einen Platz vor unserer Mannschaft. Besonders freut uns das Wiedersehen mit deren Kapitän Mario Kloibhofer, der noch letzten Herbst für UWB die Fußballschuhe geschnürt hat.